Fehlvereinfachungen

 

Komplexität Governance

Qualitätsmanagement Marketingsoziologie

 

Gewissensmanagement Wissensdynamik

 

  • Qualitätsmanagement in der Krise? Paradoxien, Probleme, Perspektiven im Universitäts- und Hochschulbetrieb.
    Hrsg., Weinheim: Beltz Juventa, 2022
  • Fehlvereinfachungen: Komplikationen und Korrekturen. >>
    Wien: Passagen, 2021 >>
  • Warum Komplexität nützlich ist. Auf der Suche nach antworten mit Helmut Willke. >>
    Hrsg. mit Josef Oberneder & Andrea Wesenauer, Wiesbaden: Springer Gabler, 2020.
  • Qualität und Qualitätsmanagement im Universitäts- und Hochschulbetrieb: Plädoyer für einen Paradigmenwechsel. >>
    Weinheim: Beltz Juventa, 2019. mit einer Rezension in der ZFHR 37, 2021, 1, S. 37f >>
  • Marketingsoziologie: Systemisch-systemtheoretische Perspektiven. >>
    Weinheim: Beltz Juventa, 2018.
  • Wie Governance gelingen kann. Auf der Suche nach Antworten mit Dirk Baecker und Friedrich Glasl. >>
    Hrsg. mit Andrea Wesenauer & Josef Oberneder, Wiesbaden: Springer Gabler, 2018.
  • Gewissensmanagement in Organisationen. Möglichkeiten im Umgang mit Corporate Social Responsibility. >>
    Wiesbaden: VS Verlag, 2009. >>  mit einer Rezension in der Zeitschrift für Organisationsentwicklung 29, 2010, 4, S. 109f >>
  • Wissensdynamik in Communities. Sozialkapital und seine Wirkung auf die Lernfähigkeit sozialer Systeme. >>
    Wiesbaden, VS-Verlag, 2008. >>

 

Qualität

 

 Beiträge zur öffentlichen Diskussion

  • Krise als Katalysator. >>
    In: Das Magazin der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich 1/2021, S. 31
  • Zoom you very much. >>
    In: Der Standard, 17./18. Oktober 2020, S. 39 (online >>)
  • Im Kreisverkehr öffentlicher Debatten. >>
    In: Wiener Zeitung, 30. September 2020, S. 2 (online >>)
  • Nabelschau der Gartenzwerge. >>
    In: Kurier, 15. Juni 2020, S. 6
  • Digitale Leere: multimedial aber eindimensional. >>
    In: Wiener Zeitung, 14. Mai 2020, S. 2 (online >>)
  • Rettet das Augenmaß! >>
    In: Wiener Zeitung, 21./22. März 2020, S. 13 (online >>)
  • Populismus feat. Paternalismus vs. Pluralismus >>
    In: The European: Das Debatten-Magazin, 22.2.2020
  • Die Angst vor der drohenden Katastrophe: Qualitätsmanagement als konservatives Konzept. >>
    In: Das Magazin der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich 1/2020, S. 3.
  • War Zukunft früher besser? >>
    In: Die Presse, 15.1.2020, S. 26 (online >>)
  • Emotionale Extrapolationen >>
    In: The European: Das Debatten-Magazin, 9.9.2019
  • Keine Ferien for Future >>
    In: The European: Das Debatten-Magazin, 6.9.2019
  • Generation Bilderbuch? >>
    In: Der Standard, 30./31.3.2019, S. 42 (online >>)
  • Schule zwischen Aufklärung und Algorithmen >>
    In: Kurier, 11.3.2019, S. 12
  • Lob der Unterscheidung >>
    In: Der Standard, 11.10. 2018 (online >>)
  • Who the f... is Humboldt? >>
    In: Oberösterreichische Nachrichten, 17.9.2018, S. 4 (online >>)
  • Schule der Zukunft? Kosmetische Korrekturen allein sind nicht genug!
    In: DerStandard.at, 29.6.2018 >>
  • Gegenaufklärung oder: Die neue Empfindlichkeit. >>
    In: Der Standard, 21.4. 2018, S. 39 (online >>)
  • Visionen oder Ende der Vorstellung? Gedanken zum zehnjährigen Bestehen der Pädagogischen Hochschulen in Österreich. >>
    In: Wiener Zeitung, 27.9.2017, S. 16 (online >>)
  • Digitalisierung: Diskurs und Normativität. >>
    In: Der Standard, 20.7.2017, S. 27 (online auf DerStandard.at, 19.7.2017 >>)
  • Eigenes Profil und Innovation statt bloßer Imitation. Die pädagogischen Hochschulen: Institutionen neuen Typs. >>
    In: Der Standard, 10./11.6.2017, S. K11
  • Gegen die Erziehung zur Unmündigkeit. >>
    In: Der Standard, 9./10.1.2016, S. K11
  • Schule bitte nicht den selbst ernannten Experten überlassen. >>
    In: Die Presse, 10.11.2015, S. 22 >>
  • Sich mit Flexibilität für die Zukunft wappnen >>
    In: Der Standard, 17./18.10.2015, S. K11
  • Qualitätsmanagement? Kitsch! >>
    In: The European: Das Debatten-Magazin, 12.10.2015
  • Kein Scheiß: Politische Korrektheit als Kitsch. >>
    In: The European: Das Debatten-Magazin, 24.04.2015

 

Beiträge in Sammelbänden, peer-reviewed

  • Zeitmanagement.
    In: Sebastian Schinkel et al. (Hrsg.), Zeit im Lebensverlauf. Ein Glossar. Bielefeld: Transcript, 2020, S. 347-352.
    (open access >>)
  • Organisationen als autonome moralische Akteure, oder: das »Gewissen« der Organisation.
    In: Claudia Fahrenwald et al. (Hrsg.), Organisation und Verantwortung. Jahrbuch der Sektion Organisationspädagogik Band 27. Wiesbaden: Springer VS, 2020, S. 39-53.
  • Moral als integraler Bestandteil organisierter Handlungssysteme: Eine Parsons’sche Perspektive.
    In: Cristina Besio & André Armbruster (Hrsg.), Organisierte Moral. Zur Ambivalenz von Gut und Böse in Organisationen. Wiesbaden: Springer VS, 2021, im Druck.

 

Beiträge in Fachzeitschriften, double-blind peer-reviewed

  • Schulentwicklung als System. Das Linzer Meta-Modell.
    In: Transfer Forschung ↔ Schule 2018, 4 (1), S. 76-87.
  • Qualität als Form. Qualitätsmanagement zwischen »anything goes« und »rien ne va plus«.
    In: Qualität in der Wissenschaft 2017, 11 (2), S. 34-38 >>
  • Die »marktorientierte Prozess-Matrix« zur Verankerung von Kunden- und Konkurrenzorientierung in »unternehmerischen« Hochschulen.
    In: Zeitschrift für Hochschulmanagement 2017, 12 (1), S. 17-25 >>
  • »Sozialkapital« als affektive Struktur sozialer Systeme.
    In: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie 2017, 43 (1), S. 15-35 >>
  • Ein theoretischer Bezugsrahmen für »Schulentwicklung«.
    In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 2016, 38 (2), S. 295-318 >>
  • Qualitätsmanagement in organisierten Handlungssystemen. Eine theoriebasierte Analyse normativer Strategien der Praxis.
    In: Gruppe Interaktion Organisation 2016, 47 (1), S. 73-84 >>
  • Grundsätze ordnungsmäßiger Organisation: Qualitätsmanagement als Schaf im Wolfspelz?
    In: Zeitschrift für Hochschulmanagement 2015, 10 (1+2), S. 2-9 >>
  • Der lange Weg von der Fremd- zur Selbststeuerung: Transformationsschritte an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich.
    (gemeinsam mit Josef Oberneder) In: Zeitschrift für Hochschulmanagement 2015, 10 (1+2), S. 18-23 >>
  • Strategien des Change Management. Eine Systematisierung unter Rückgriff auf T. Parsons.
    In: Gruppendynamik und Organisationsberatung 2014, 45 (4), S. 465-480 >>
  • Kulturen und Spiralen des »Eigentlich«. Hierarchisch gesteuerte Veränderungsprozesse am Beispiel nachgelagerter Dienststellen des österreichischen Bundesministeriums für Bildung.
    In: Gruppendynamik und Organisationsberatung 2014, 45 (3), S. 291-304 >>
  • Paradigmenwechsel in der Sozialwirtschaft: Sozialmarketing als neue Steuerungsphilosophie? Eine Analyse unter Rückgriff auf T. Parsons.
    In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 2014, 39 (3), S. 181-198 >>
  • Marketing als Meta-Konzept für das Management von Schulen?!
    In: Zeitschrift für Bildungsforschung 2014, 4 (4), S. 173-189 >>
  • Die Katze im Sack. Oder: Qualität als Managementaufgabe.
    In: Zeitschrift Führung + Organisation 2014, 83 (3), S: 180-183 >>
  • Der Nutzen des Risikos für die Organisation.
    In: Zeitschrift Führung + Organisation 2013, 82 (6), S. 422-427 >>
  • »Sozialökonomische Betriebe« als Beispiel für praktische Soziologie. Soziale Arbeit vs. Sozialmanagement!?
    In: Soziale Passagen 2012, 4 (1), S. 75-89 >>
  • Zeit-Management ist keine Privatsache! Der Umgang mit Zeit ist (auch) eine Frage der Kultur in Organisationen.
    In: Gruppendynamik und Organi­sa­tions­beratung 2009, 40 (4), S. 393-406
    >>
  • Werte, Kultur und die »Kultivierung« der Organisation.
    In: Zeitschrift Führung + Organisation 2008, 77 (6), S. 360-366 >>

 

Professionelle bzw. an professionelle Communities gerichtete Beiträge, peer-reviewed

  • Transformationsprozesse im Universitäts- und Hochschulbetrieb. Eine Analyse am Beispiel von »Qualitätsmanagement« unter Rückgriff auf das Parsons'sche Theoriemodell.
    In: Regina Aichinger, Attila Pausits & Martin Unger (Hrsg.),  Rigour and Relevance: Hochschulforschung im Spannungsfeld zwischen Methodenstrenge und Praxisrelevanz. Münster: Waxmann (in Vorbereitung für 2021).
  • Komplexität, oder: Das Problem als Lösung. Einleitung
    In: Paul Reinbacher, Josef Oberneder & Andrea Wesenauer (Hrsg.), Warum Komplexität nützlich ist. Auf der Suche nach Antworten mit Helmut Willke. Wiesbaden: Springer Gabler, 2020, S. 1-8.
  • Qualität durch Prozesse, Prozesse als Wissen. Prozessmanagement als komplexer Kopplungsmechanismus zwischen Qualitäts- und Wissensmanagement.
    In: Paul Reinbacher, Josef Oberneder & Andrea Wesenauer (Hrsg.), Warum Komplexität nützlich ist. Auf der Suche nach Antworten mit Helmut Willke. Wiesbaden: Springer Gabler, 2020, S. 133-150.
  • Institutionelle Innovation zwischen Evaluation und Evolution. Qualitätsmanagement als Treiber und als Getriebener im Veränderungsgefüge hochschulischer Institutionen.
    In: Susan Harris-Hümmert, Lukas Mitterauer & Philipp Pohlenz (Hrsg.), Systeme im Wandel: Hochschulen auf neuen Wegen? Münster: Waxmann, 2019, S. 31.48.
  • Imitation oder Innovation? 10 Jahre Pädagogische Hochschulen in Österreich.
    In: Regina Aichinger, Attila Pausits & Martin Unger (Hrsg.), Quo Vadis Hochschule? Beiträge zur evidenzbasierten Hochschulentwicklung. Münster: Waxmann, 2019, S. 55-70. >>
  • Gedanken über die Governance im System der Pädagogischen Hochschulen.
    In: Andrea Wesenauer, Josef Oberneder & Paul Reinbacher (Hrsg.), Wie Governance gelingen kann. Auf der Suche nach Antworten mit Dirk Baecker und Friedrich Glasl. Wiesbaden: Springer Gabler, 2019, S. 21-26.
  • Überlegungen zum Konflikt im Kern der Pädagogischen Hochschulen.
    In: Andrea Wesenauer, Josef Oberneder & Paul Reinbacher (Hrsg.), Wie Governance gelingen kann. Auf der Suche nach Antworten mit Dirk Baecker und Friedrich Glasl. Wiesbaden: Springer Gabler, 2019, S. 85-90.
  • Überlegungen zum Verhältnis von Qualität und Kultur in der Praxis an (Pädagogischen) Hochschulen. >>
    In: AQ Austria (Hrsg.), Qualitätskultur. Ein Blick in die Gelebte Praxis der Hochschulen. Beiträge zur 4. AQ Austria Jahrestagung am 22. September 2016 in Wien. Wien: Facultas, 2017, S. 68-73 >>
  • »Third Space«: Ein Fall für Prozessmanagement?!
    In: Susan Harris-Hümmert, Lukas Mitterauer & Philipp Pohlenz (Hrsg.), Third space revisited. Jeder für sich oder alle für ein Ziel? Bielefeld: Universitätsverlag Webler, 2017, S. 19-28. >>
  • Qualität hochschulischen Handelns in Parsons'scher Perspektive.
    In: Tagungsband des wissenschaftlichen Symposiums »Forschungsperspektiven auf Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement an Hochschulen« am 14./15. Januar 2016 an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg (in Vorbereitung)

 

Praxis- bzw. anwendungsorientierte Beiträge

  • Schulnoten in der Krise: Fiktion und Funktion.
    In: Schulverwaltung Aktuell 2020, 8 (6), S. 188-190
  • Schule als System neu denken.
    In: Schulverwaltung Aktuell 2017, 5 (3), S. 74-76 >>
  • Wer fürchtet sich vor Marketing? So gehen Schulleitungen Marketing richtig an!
    In: Schulverwaltung Aktuell 2017, 5 (2), S. 62-64 >>
  • Sozialmanagement als Erwartungsmanagement. >>
    In: SOZIALwirtschaft 2016, 26 (3), S. 21-23 >>
  • (Sozial-)Marketing: Das Geschäft mit der Moral?!
    In: A. Wöhrle (Hrsg.): Moral und Geschäft. Positionen zum ethischen Management in der Sozialwirtschaft. Sonderband der beiden Zeitschriften SOZIALwirtschaft und Blätter der Wohlfahrtspflege 2016, S. 79-92 >>
  • Autonomie, Accountability und Anomie: Die Qualitätsinitiative »SQA« als implizite Gegenstrategie. >>
    In: Journal für Schulentwicklung 2015, 19 (3), S. 62-67 >>
  • Schule in der »nächsten Gesellschaft« >>
    In: Schulverwaltung Aktuell 2015, 3 (6), S. 186-187 >>
  • Dimensionen von Sozialmanagement. >>
    In: Wöhrle, Armin (Hrsg.): Auf der Suche nach Sozialmanagementkonzepten. Band 1. Augsburg: Ziel, 2012, S. 72-93 >>
  • Was kann es heißen, von Sozialwirtschaft zu reden?
    In: Sozial Extra 2011, 35 (9/10), S. 35 >>
  • KundInnenorientierung? Was kann das bedeuten?
    In: Sozial Extra 2011, 35 (5/6), S. 38 >>
  • Über die Gestaltung von Austauschbeziehungen (Rezension zu Kortendieck, Marketing im Sozialen Bereich, Augsburg 2011).
    In: SozialWirtschaft 2012, 22 (4), S. 38-39 >>
  • Menschenrechtsprofession vs. »Management by Moral«?!
    In: SiO Sozialarbeit in Österreich 2011, 46 (2), S. 25-29
    >>
  • Wissen und Management. Die zwei Seiten einer Medaille. >>
    In: Wissens­management 2010, 12 (2), S. 44-46 >>
  • SWOT-Analyse: Klassiker für Fortgeschrittene. >>
    In: OrganisationsEntwicklung 2009, 28 (3), S. 72-76 >>
  • Von der Ethik-Kommission zur gewissenhaften Organisation.
    In: Ökologisches Wirtschaften 2009, 24 (4), S. 39-42 >>
  • Soziales Kapital in Wissensgesellschaft und Wissensmanagement. >>
    In: Wissens­management 2009, 11 (3), S. 48-51 >>
  • Überrundet. Eine Vermutung. Was erwerbswirtschaftliche (und andere) von Social-Profit-Organisationen (unter anderem) in puncto Moralität lernen könnten.
    In: soziales_kapital 2009, 2 (4), >>

 

Weitere Forschungsarbeiten zur akademischen Qualifikation

  • »Affective Gap« ― Der Bedingungszusammenhang von affektiv-kathektischer und instrumenteller Dimension im Selbstvergewisserungsprozess der EU…
    In: Haller Max, Ressler Regina (Hrsg.): Wir da unten – die da oben. Die Europäische Union aus der Sicht von BürgerInnen und von Eliten. Univ. Graz, Institut für Soziologie, Forschungsbericht, 2006, S. 333-347
    >>
  • Die Auswirkungen von Application Service Providing auf die Distribution betriebswirtschaftlicher Standard-Anwendungssoftware.
    München: Grin Verlag, 2001